Impressum

Das Niederösterreichische Bündnis gegen Depression


„Depression kann jeden treffen, Depression hat viele Gesichter, Depression kann gut behandelt werden“ sind die Kernbotschaften, die das „Niederösterreichische Bündnis gegen Depression“ einer breiten Öffentlichkeit vermitteln will.

Das „Niederösterreichische Bündnis gegen Depression“ verfolgt gemeinsam mit dem Österreichischen Bündnis gegen Depression als Teil einer europaweiten Initiative das Ziel, die gesundheitliche Situation depressiver Menschen zu verbessern und das Wissen über die Erkrankung in der Bevölkerung zu erweitern.

Mit den geplanten Aktionsprogrammen sollen Diagnose und Behandlung depressiv erkrankter Menschen verbessert werden, Öffentlichkeit und Fachwelt gegenüber dieser Erkrankung sensibilisiert werden und somit auch eine Entstigmatisierung Betroffener erreicht werden.

Die Kampagne wird von der Abteilung für Gesundheitsvorsorge des Niederösterreichischen Gesundheits- und Sozialfonds gemeinsam mit dem Psychosozialen Dienst der Caritas der Diözese  St.Pölten und der Psychosoziale Zentren GmbH durchgeführt.

Die Aktivitäten erstrecken sich auf Öffentlichkeitsarbeit, Information von Patient/innen und deren Angehörige, Information von Selbsthilfegruppen und sie sprechen in besonderer Weise auch Menschen an, die beruflich mit Erkrankten zu tun haben. Dadurch soll erreicht werden, dass Menschen, die unter der Erkrankung Depression leiden, frühere ärztliche Hilfe suchen und rascher die richtige Behandlung erhalten.



nach oben Druckversion dieser Seite Letzte Änderung am  19.07.2016, AutorInnen: D. Rath, A. Urbanitsch


Valid XHTML Valid CSS