Frau

Willkommen beim Österreichischen Bündnis gegen Depression!

In meinen Augen sind die Mauern, die Gesunde und Kranke trennen,
nur ein Sinnbild für die Blindheit, für die wahre Lage des Menschen,
die dort und hier die selbe ist.
Franz Kafka

Die inzwischen weltweite Initiative "Bündnis gegen Depression" (European Alliance Against Depression - EAAD) verfolgt das Ziel, die gesundheitliche Situation depressiver Menschen zu verbessern und das Wissen über die Erkrankung in der Bevölkerung zu erweitern. Weiterlesen ...

Aktuelles

Hilfsadressen in Tirol in Zeiten der Corona-Krise

buendnis-depression logo
Wenn Ängste und die Sorgen um das persönliche Leben und die Zukunft von Freunden und Angehörigen überhandnehmen und Zwangsmechanismen den Alltag behindern, dann ist es besonders wichtig, dass sich Betroffene über Telefon und andere elektronische Medien professionelle Unterstützung suchen. Niemand sollte zögern, sich gerade jetzt Hilfe zu holen.
Mehr lesen

10 Tipps für die psychische Gesundheit in Corona-Zeiten

buendnis-depression logo
Die weltweit anhaltende Corona-Krise erleben viele Menschen als einschneidenden psychischen und emotionalen Ausnahmezustand. Umso wichtiger ist es, in diesen Zeiten gut auf das eigene psychische Gleichgewicht zu achten. MHE - Mental Health Europe hat Tipps für die psychische Gesundheit zusammegestellt, die von der promente tirol im Rahmen des Tiroler Bündnisses gegen Depression erweitert wurden.
Mehr lesen

12.11.2020 in Hollabrunn / Niederösterreich
Angst und Panik verstehen lernen!

Angst und Panik verstehen lernen!
Angst ist ein grundsätzliches Gefühl des Menschen. Dieses Gefühl kann allerdings so stark werden, dass es den Alltag erheblich beeinträchtigt.
Mehr lesen

Schulaktion "Psychisch krank - ist das normal?"

Schulaktion "Psychisch krank - ist das normal?"
Die Schulaktion wird im Rahmen des „Tiroler Bündnisses gegen Depression“ angeboten. Lehrerinnen und Lehrer aus verschiedenen Unterrichtsfächern (Psychologie, Deutsch, Geschichte, Biologie, Religion, etc.) sind eingeladen mit ihren SchülerInnen (ab 15. Lebensjahr) zu dem Thema Psychiatrie ins Gespräch zu kommen und gemeinsam mit Fachleuten und Menschen, die eigene Erfahrungen mit einer psychischen Erkrankung gemacht haben, zu diskutieren. Das Angebot ist für die Schulen kostenlos.
Mehr lesen